bis zur Abstimmung

Forschungsgebäude Picosens

Baujahr: 2015 Architekt: Peter W. Schmidt Architekt BDA Ort: 77815 Bühl

Das Forschungsgebäude eines hochinnovativen Unternehmens entwickelt sich um eine zweigeschossige Halle. Ein Raum für Austausch und Kommunikation verknüpft über eine repräsentative Treppe beide Geschosse miteinander. Typologisch ist die Halle mit zwei Raumschienen flankiert, die im rückwärtigen Bereich verbunden sind. Dort befinden sich die Arbeitsbereiche der Forscher und Entwickler. Großzügig bemessene Fensterbänder mit auf Arbeitsplatzhöhe angepassten Brüstungen sorgen für eine sehr gute Tageslichtführung. Das Gebäude ist solide wie werthaltig konstruiert und gebaut. Die Materialwahl folgt einer zeitlosen Haltung, die dem ständigen Wechsel an Innovation einen festen Rahmen gibt.

Zurück