bis zur Abstimmung

Kinderhaus Regenbogen Jöhlingen

Baujahr: 2015 Architekt: Ibele + Partner Architekten | Stadtplaner PartGmbB Ort: Walzbachtal
Das neue Kinderhaus steht direkt am Jöhlinger Bahnhof, vis-a-vis zu einem neuenn Wohngebiet, woher die meisten Kinder kommen dürften, damit steht es stadträumlich genau an der richtigen Stelle. Der Zugang zum Kinderhaus erfolgt über eine freitragende Brücke aus einer Holz-Stahlkonstruktion, die den Eingang in die geschützte Welt der Kinder markiert. Im Hausinneren fällt das geräumige Atrium auf. Es vermittelt Offenheit, Durchlässigkeit und Luft zum Atmen, schafft Raum für Begegnungen und transportiert Helligkeit in die Vorräume des Untergeschosses. Das gesamte Gebäude ist barrierefrei und rollstuhlgerecht. Richtung Nordwesten sind die Personalräume und Büros angeordnet, der Mitteltrakt beherbergt ebenfalls Personalräume und dazu vier Küchen, während alle Gruppen- und Nebenräume nach Südosten, zur Sonne hin, ausgerichtet sind. Dort bewahren der über die ganze Hausbreite verlaufende Balkon, die Dachüberstände und Sonnenrollos vor zu viel Hitze im Sommer. In den kühleren Jahreszeiten strahlt die reine Holzbauweise im Inneren eine wärmende Wohlfühlatmosphäre aus. Zugleich entspricht die Wahl unbehandelter Naturbaustoffe einer klimaneutralen, nachhaltigen Bauweise. Auch energetisch ist das Gebäude zukunftsorientiert, unter anderem mit einer Luft-Wärme-Pumpe, die Wärme für die zentral regelbare und im Sommer auch zum Kühlen verwendbare Fußbodenheizung liefert. Mit all dem übererfüllt das Gebäude das Erneuerbare Energien-Wärmegesetz um 80 Prozent.

Auf Facebook teilen Zurück