Suche

Neubau Alex Huber Forum, Forst

Baujahr: 2017 Architekt: Dipl.-Ing. Birgit Schmidt Ort: 76694 Forst
Erweiterung der Waldseehalle in der Gemeinde Forst /Baden als Veranstaltungs-, Kultur- und Konzertsaal mit multifunktionaler Ausprägung, dem Alex Huber Forum WALDSEEHALLE FORST - FOYER + SAAL ALS VERANSTALTUNGSZENTRUM Seit Dezember 2016 bietet die Gemeinde Forst mit der fertiggestellten Erweiterung der Waldseehalle nunmehr im übergebenen zweiten Bauabschnitt, dem neuen Alex Huber Forum, eine architektonisch sehr ansprechende wie multifunktional nutzbare Veranstaltungsplattform und Eventlocation mit modernster, hauseigener Veranstaltungstechnik an. Vorausgegangen war die im Jahre 2003 im Bereich Mehrzweckhalle von IBE geplante und überwachte Generalsanierung, die den weiteren Bauabschnitt im eigens erstellten Masterplan hierzu auswies. Nach erfolgreichem Abschluss dieser komplexen Maßnahme stand das weiter ortsansässige Ingenieurbüro IBE als Generalplaner gerne bereit, hier die immer noch ausstehende Brandschutzsanierung des alten Foyers im engen Austausch mit dem Baurechtsamt als auch der Brandschutzbehörde des LRA Karlsruhe anzugehen und hinsichtlich neuer Gesamtkonzepte vertiefend zu durchleuchten und Optionen für ein erweitertes Veranstaltungsspektrum, auch auf kultureller Ebene, hier am verkehrstechnisch optimal gelegenen Waldseehallen-Areal direkt an der Autobahnabfahrt A5 beim Rasthof Bruchsal, zu schaffen. Die letztlich zur Ausführung freigegebene Variante 8 enthielt schlussendlich neben dem neu geplanten Foyer mit Cateringküche, Sektbar und Garderoben nun auch einen über einen umlaufenden Flur funktional wie optisch eingefassten Veranstaltungs- und Konzertsaal, der allen Anforderungen von Musikern, Künstlern als auch Sportlern im Bereich Gymnastik bis hin zum Bogenschießen, aber auch einem sehr vielfältigen Publikum binnen der ersten 20 Monate vollumfänglich gerecht wurde und für viel Anerkennung allseits gesorgt hat. Kerngedanke der Gemeindeverantwortlichen, hier zuvorderst Herr Alt-Bürgermeister Reinhold Gsell war es, die vielen ortsansässigen Vereine mit in das Nutzungskonzept einzubinden und dem von IBE dazu erstellten Pflichtenheft im Zusammenwirken mit den Verantwortlichen im Gemeinderat dahingehend Rechnung zu tragen, eine möglichst vielseitige wie variable Nutzung darin später unterzubringen. Dabei aber insbesondere auch die sportliche Belegung der Waldseehalle nebenan zu entlasten. Der goldene Schnitt bei all den Entwurfskonzepten und erarbeiteten Alternativkonzepten war letztlich alle brandschutztechnischen Auflagen und Forderungen an den organisatorischen wie baulichen Brandschutz so umzusetzen, dass aus der Not eine Tugend wird, indem das Entfluchtungskonzept für das Gesamtprojekt Waldseehalle vom planenden Architekten Herrn Achim Müller (IBE) im Zusammenwirken mit Herrn Michael Nees (LRA) komplett neu für die nun beiden Versammlungsstätten geschaffen wurde, sodass sportliche wie kulturelle Veranstaltungen einmal parallel und ohne Einschränkungen auch gelichzeitig stattfinden können, im Bedarfsfalle aber auch getrennt und den Regeln der Vorschriften entsprechend evakuiert werden können. Dazu wurde der gesamt, zwischenliegende Sanitärtrakt unter der Tribüne neu gestaltet, in Teilen neu geschaffen, Altbestände dazu auf gleichem Ausstattungsniveau generalsaniert und dazu durch ein zweistufiges System an flexiblen Trennwänden für den Tagesbedarf, sowie Brandschutzrolladen für den Brandfall zur Abschirmung der verschiedenen Brandabschnitte gegeneinander sicherzustellen und so die gesicherte Entfluchtung aus den jeweiligen Veranstaltungsbereichen ins Freie zu sichern. Durch die akribische Planung bis ins Detail und eine durchgängige Überwachung und Qualitätssicherung verantwortlich durch die Architektin Frau Birgit Schmidt (IBE) konnte damit pünktlich zur vorgezogenen Premiere mit Namensgebung für den Alt-Bürgermeister Alex Huber das Gesamtprojekt mit dem dazu neu geschaffenen Alex-Huber-Forum in Forst erfolgreich seiner Bestimmung übergeben werden. Veranstaltungen wie verschiedenste Konzerte im Bereich Gospel, Chor, Big-Band, Acapella, Rock und Showtanz können nunmehr hier in Forst in einem sehr ansprechenden Ambiente und mit best konditionierter Gebäude- und Anlagentechnik zur Beschallung, Videoprojektion, Bühnen- und Objektbeleuchtung inclusive einem Content-Management über diverse Bildschirme in den öffentlichen Bereichen und Fluren auch für Bild- und Filmvorträge Vorträge, Theater und Cabaret oder auch für Empfänge, Kongresse, Seminare etc. incl. der Catering- und Pausenzonen genutzt werden. Das Alex Huber Forum verfügt nunmehr über modernste Veranstaltungs- und Tagungstechnik. Dazu gehören eine hochwertige Beschallungsanlage, professionelle und einfachst erweiterbare Mikrofonie, ein seminar- wie konzerttauglicher, leistungsstarker Nahdistanzbeamer mit integrierter Großleinwand, drei Monitore im Lounge-Bereich mit paralleler oder separater Übertragung aus dem Content-Management incl. Videoübertragung aus den Veranstaltungsbereichen Sport und Kultur, sowie Bühnen- und Grundbeleuchtung als auch weitere technische Highlights, die das Herz der Veranstaltungstechniker höher schlagen lassen. Die vorhandene Möblierung erlaubt sowohl Reihenbestuhlung als auch festliche Galas. Bei parlamentarischer Bestuhlung finden ca. 270 Personen Platz, bei Kinobestuhlung können es bis zu ca. 450 Personen Platz finden, je nach teilmobiler Auslegung der Zusatzbühne. Darüber hinaus kann das gesamte Foyer mittels mobiler Trennwände abschnittsweise geöffnet und so als erweiterte Veranstaltungsfläche zugeschlagen und genutzt werden Und all dies mit einer direkten Anfahrt aus der Ortsmitte heraus oder über die Autobahn mit Direktanschluss und kostenfeien Parkplätzen direkt an der Waldseehalle. -Projekt „Waldseehalle - Alex Huber Forum“ Bauherr: Gemeinde Forst (Baden) Generalplanung: IBE Ing. Büro F. Eberhard GmbH, Forst Mitarbeiter(in): Birgit Schmidt und Achim Müller

Zurück