bis zur Abstimmung

Ortenauer Weinkeller

Baujahr: 2018 Architekt: Müller + Huber Architekturbüro Ort: 77704 Oberkirch
Standort Edekastraße 2, 77656 Offenburg Bauherr EDEKA Südwest eG Fläche ca. 10.400 m² Jahr 2018 Situation. Der Ortenauer Weinkeller vereint 380 leidenschaftliche Winzer zwischen Affental und Kaiserstuhl. Auf gut 460 Hektar Rebfläche in der Ortenau, im Breisgau, im Kaiserstuhl und Tuniberg werden von Spätburgunder Rotwein über Riesling bis hin zum Weißen Burgunder und Sauvignon Blanc alle gängigen Sorten, aber auch Spezialsorten angebaut. Zum 65. Geburtstag des Tochterunternehmens der EDEKA Südwest bestand der Wunsch Produktionskapazitäten weiter zu erhöhen und Lagerflächen auszubauen um somit weiteres Wachstum zu ermöglichen. Konzept. Die Anforderungen an den Neubau mit repräsentativer Vinothek lagen jedoch nicht nur darin ein funktionierendes Produktionsgebäude mit enormen Lagerkapazitäten und gut strukturierten Arbeitsabläufen zu entwickeln, sondern den Weinen des Teams um die Kellermeister ein Zuhause zu geben, dass für quantitativen hochwertigen Wein mit dem Bekenntnis zur Heimat steht. Das Gebäude selbst wird den neuesten energetischen Anforderungen gerecht, mit dem Ziel den Energieverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen stetig zu reduzieren. Mit der bemerkenswerten Gesamtkapazität von acht Millionen Litern in Tanks und knapp zwei Millionen Litern im Flaschenlager zählt der Ortenauer Weinkeller heute zu den größten Weinkellereien in der Ortenau. "DER NEUE ORTENAUER WEINKELLER VEREINT LANGJÄHRIGE EXPERTISE UND TEAMGEIST MIT EFFIZIENZ UND MODERNER TECHNOLOGIE." Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung der EDEKA Südwest "ICH BIN BEEINDRUCKT VON DEM NEUEN, INNOVATIVEN UND ZUGLEICH NACHHALTIGEN BETRIEB." Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin

Zurück