bis zur Abstimmung

Umnutzung Tiefgarage zu 6 Reihenwinkelhäusern

Baujahr: 2018 Architekt: Hannes Mayer Ort: Konstanz

NACHVERDICHTUNG GOETHESTRASSE _ Reihenhäuser auf dem Parkdeck Ausgangssituation. Ein zweigeschossiges Parkdeck in der Innenstadt aus den 1980er Jahren sollte instandgesetzt werden. Durch das Überangebot an oberirdischen Parkplätzen verödete das Oberdeck zur Abstellfläche für Bootsanhänger und allerlei Dinge. Keine schöne Atmosphäre für die Wohnseiten der anschließenden Mehrfamilienhäuser. Baulicher Eingriff. Ein rhythmisierter Baukörper aus 6 Winkelhäusern mit 70 Meter Gesamtlänge wurde auf der Tiefgaragendecke neu errichtet. In Obergeschossen mit Glasschirmen verbunden, geben die Baukörper dem neu entstandenen Innenhof Lärmschutz und Abgrenzung zur stark befahrenen Wollmatingerstraße. Ergebnis: Eine Win-Win-Situation - außergewöhnlich bei Nachverdichtungsprojekten. Einerseits freuen sich nun die Bewohner der bestehenden Häuser über den verbesserten Lärmschutz - andererseits profitieren die Neubauten vom bisherigen, gewachsenen parkartigen Innenhof. Nutzung. Sechs junge Familien wohnen auf 2 Geschossen. Im Erdgeschoss sorgt jeweils ein kleiner Innenhof mit Pflanzen für Privatsphäre, im Obergeschoss streckt sich der Baukörper in Ost-West-Richtung zum Park und bringt Licht in die Individualräume. Die zur Straße verglaste Terrasse auf dem eingeschossigen Verbindungsteil bietet ein grünes Außenzimmer mit geschützten Ausblicken auf den Seerücken und die belebte Straße. Der unbebaute Teil des Parkdecks dient als Spielstraße. Bauliche Umsetzung. Mit geringen Anpassungen der Tragstruktur in der Tiefgarage gelang es, die zusätzliche Belastung durch die Leichtbau – Holzhäuser, aus nachwachsenden Rohstoffen, zu ermöglichen. Versorgungskonzept. Die Neubauten nutzen die Wärme des bestehenden BHKW in der Tiefgaragenrampe. Der Heizungsrücklauf der bisher versorgten Altbauten reicht für die Niedrigtemperaturheizungen der neu entstandenen Häuser aus. Photovoltaik auf den Dachflächen ergänzt das Mieterstrommodell der Stadtwerke.

Zurück