bis zur Abstimmung

Voglhaus Café

Baujahr: 2002 Innenarchitekt: Spaett Architekten GmbH Ort: Konstanz

Ziel war es, ein Café mit ganz besonderem Ambiente zu gestalten, in dem sich die Gäste wohl fühlen können. Angestrebt war eine Symbiose aus Material, Musik, Licht, Feuer und Wasser. Gleichzeitig sollte der hohe Qualitätsanspruch an den Kaffee mit der Maßgabe verbunden werden, durch ein Selbstbedienungskonzept möglichst kurze Wartezeiten zu erreichen. Durch die Materialwahl von massiver Eiche kombiniert mit schwarz gezundertem Stahl, ergänzt durch einen Bodenbelag aus Jura-Marmor, wurde eine besondere Atmosphäre erreicht. Eine weitere Aufgabenstellung bestand darin, in den beengten Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudes möglichst viele Sitzplätze unterzubringen. Dies wurde durch besondere Sitzmöbel erreicht. An den Flanken des Innenraumes wurden treppenförmige Sitzanlagen eingebaut, die ein kommunikatives Miteinander ebenso ermöglichen, wie ein introvertiertes Zu-Zweit-Sein.

Auf Facebook teilen Zurück