bis zur Abstimmung

Evangelische Hochschule Freiburg

Baujahr: 2014 Architekt: Lamott + Lamott Architekten Ort: 79114 Freiburg im Breisgau

Ein nahezu würfelförmiger Erweiterungsbau für die Evangelische Hochschule in Freiburg schafft durch seine Lage an der Straße im Innenbereich einen neuen geschützten Platz als kommunikatives Zentrum der Hochschule. In dem Punkthaus werden unterschiedliche Nutzungen gestapelt: Büros, Cafeteria und Eingangsbereich im Erdgeschoss und darüber Seminarräume und ein großer Hörsaal in der obersten Ebene. Diese Nutzungsüberlagerung drückt sich auch in der abwechslungsreichen umlaufenden Befensterung im Wechsel mit großen Sichtbetonfertigteilen aus. 

Zurück

Eine großzügige Freitreppe verbindet attraktiv ab dem Eingangsbereich alle Nutzungen in den Obergeschossen. Sie ist sehr schön detailliert, wie der ganze Innenausbau, im spannungsvollen Gegensatz der Materialien Sichtbeton und Holz. Eine Interessante Lichtführung, z.B. als Lichtleisten im Fußboden vor den Wänden eingelassen, steigert noch diese Wirkung. Nicht ganz nachvollziehbar ist die Anbindung des Bürotrakts im Untergeschoss über die Mensa. Insgesamt ein schlüssiges Gesamtkonzept vom Städtebau über die Nutzungsverteilung bis zur Materialwahl.