bis zur Abstimmung

Gemeindehaus und Christuskirche Kehl

Baujahr: 2018 Architekt: VON M GmbH Ort: Kehl
Die älteste Kirche in Kehl, die klassizistische Christuskirche, sollte durch Sanierung und den Neubau eines Gemeindehauses zu einem multifunktionalen Gemeindezentrum erweitert werden. Die Gesamtkonzeption zielt darauf ab, den ehemaligen Dorfplatz in Kehl neu zu ordnen und die Kirche in ihrer Präsenz im Stadtraum und als identitätsstiftendes Element zu stärken. Durch die Revitalisierung des Westeinganges der Christuskirche wird ein zentraler Platz der Kirchengemeinde geschaffen über den beide Gebäudeteile erschlossen werden. Es entsteht dadurch ein zusammenhängendes Raumkontinuum, das Neu und Alt sowie Innen- und Aussenraum miteinander verbindet. Die Architektur des Gemeindehauses wird von einer klaren geometrischen Ordnung, präzisen Details, dem Umgang mit Licht und einem puren Materialeinsatz bestimmt. Der Neubau wurde durchgängig mit mineralisch gedämmten Hochlochziegeln gemauert, deren strukturierte Oberflächen teilweise nur mit Kalk geschlämmt, teilweise glatt gespachtelt wurden, so dass sich im Zusammenspiel der Ziegel, ihrer Endbehandlung und den wechselnden Lichtsituationen im Haus ein lebendiges Spiel unterschiedlich strukturierten Oberflächen ergibt. Der Kirche wurde durch die Rekonstruktion der ursprünglichen Gestalt und Farbigkeit ihre unverfälschte Qualität und Identität zurückgegeben. Eine flexible Bestuhlung, sowie die Ausführung aller Prinzipalien als mobile „Möbelstücke“ und der Einsatz einer verschiebbaren und aufklappbaren Wand, die unterschiedliche Raumzuschnitte und - Proportionen, sowie die Abtrennung kleinerer Rückzugsbereiche ermöglicht, stellen eine maximale Flexibilität in der Nutzung des Kirchenraumes sicher.

Zurück