bis zur Abstimmung

die Säge

Baujahr: 2018 Architekt: Schlenker Architekten Ort: 78078 Niedereschach, Kappel

In Niedereschach-Kappel wurde die einstige "Säge und Wirtschaft" mit viel Liebe zum Detail und Wertschätzung für das historische Gebäude zu neuem Leben erweckt. Das Ergebnis ist ein harmonisch saniertes Gebäude welches seine Art in der Region sucht. Lokal, Löwensaal, Gästezimmer, Bistro, Laden, Werkstube sind hier vereint an einem Ort. Es verbinden sich feinste Kulinarik mit wundervollen Festen, kreativen Dekorationen, unterschiedlichsten Übernachtungsmöglichkeiten und gemütlichem Frühstücks- und Kaffeeplausch mit Dingen für Wohnen, Leben und Schenken sowie der größten Auswahl an nachhaltiger Mode in der Gegend. Das Haus Mit Respekt vor dem Alten und den Möglichkeiten des Neuen Die Architektur des Hauses sowie die Geschichte des Ortes, waren der Maßstab aller Planungen und Bauarbeiten. Die eigentlich geplante Renovation wurde am Ende zu einem fast gänzlichen

Zurück

Ab- und wieder Aufbau des Wohn- sowie des Arbeitshauses. Alles was von den alten Materialien zu retten war, wurde rückgebaut, gelagert, gesäubert und wieder an Originalposition aufgebaut. Die Kubatur des Hauses wurde dabei weitestgehend erhalten. Durch einen glücklichen Zufall konnte noch weiteres historisches Gebäude mit der Säge verschmolzen werden, der abgerissene Vogtshof in Dauchingen. Unter Rücksichtsname auf die alte Baustruktur wurde dennoch nach neuesten energetischen Vorgaben gebaut. Hierbei kamen fast ausschließlich nachhaltige Materialen zur Verwendung. Für Styropordämmung, Kunststoffbodenbeläge oder Plastikmöbel wurden Alternativen gesucht und gefunden. Natürliche Baustoffe wie Holz, Stein und verschiedene Metalle dominieren in der Säge und sorgen für ein klar wahrnehmbares Wohlfühlklima.