bis zur Abstimmung

Nachwuchspreis

Hier können sich angehende und junge Architekten unter 30 Jahren mit ihren Projektentwürfen oder ihren Projektkonzepten aus den Bereichen Architektur und Design bewerben – eine Bewerbung als Team ist auch möglich. Unsere Fachjury entscheidet im Anschluss, wer Preisträger wird.

Ansehen
Baumhaus  in Bühl

Baumhaus in Bühl

Baujahr: 2018 Architekt: Kinder der Pfadfindergruppe und der Verein Bund für Baumhaustechniker, Bildung, Forschung, Natur, Sport und Jugend e.V. Ort: Bühl
Das Besondere ist, dass wir dieses Baumhaus mit einer Jugendgruppe über 7 Jahre gemeinsam als Bausatz entwickelt haben, mit dem Ziel einen Baumhaus-Wander-Pfad aufzubauen, wobei die Baumhäuser als Übernachtungsmöglichkeit für Wanderer dienen. An mehreren Stationen entstehen die Baumhäuser im Schwarzwald, die gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in einem Natur-Abenteuer-Woche aufgebaut...
Ansehen
Sporthalle der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

Sporthalle der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Lukas Großmann und Vincent Söllner Ort: Karlsruhe
Das Grundstück der Sporthalle befindet sich in prominenter Lage der Karlsruher Innenstadt direkt an der Moltkestraße und neben der Mensa Moltke. Somit ist es Bindeglied vieler Bildungseinrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft wie der Pädagogischen Hochschule, der Hochschule für Technik und Wirtschaft, der Johann-Peter-Hebel-Schule und des St.
Ansehen
Schlachthof+ Neuer Nutzungsmix am alten Schlachthof

Schlachthof+ Neuer Nutzungsmix am alten Schlachthof

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Lewon Eberhardt Ort: Offenburg
Mit der offiziellen Stilllegung des Offenburger Schlachthofes zum Ende 2019 soll über die kommenden Jahre der Gedanke der Umnutzung manifestiert und umgesetzt werden. Künftig soll der in den Jahren 1905 bis 1906 entstandene Schlachthof den neuen Nutzern außergewöhnliche Räumlichkeiten und ein unverwechselbares Ambiente bieten, welches die Verwirklichung innovativer Konzepte und...
Ansehen
Gedenkort Lindele

Gedenkort Lindele

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Niusha Blookbashi, Clara Schwaerzler, Anncathrin Müller Ort: Biberach an der Riß
Das „Lager Lindele“ in Biberach ist während des zweiten Weltkriegs ein Lager für Kriegs- gefangene und Deportierte. Es geht zurück auf eine Garnison der Wehrmacht und er- hält militärische Bezeichnungen wie Oflag oder Ilag. Die Biberacher Bevölkerung prägt den offiziellen Namen „Lager Lindele“, der sich auf die Örtlichkeit am Stadtrand...
Ansehen
TABAKBAD HAYNA

TABAKBAD HAYNA

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Sophia Ort: Hayna (Herxheim)
Im Fokus des Entwurfs steht die Entwicklung einer Vision für eine nachhaltige Umnutzung der in der Pfalz weit verbreiteten Tabakschuppen. Die kleine Ortsgemeinde Hayna mit rund 1000 Einwohnern war einst Zentrum des deutschen Tabakanbaus. Der Ort - als Straßendorf entwickelt - wird bis heute durch seine ca. 250 Tabakschuppen stark geprägt.
Ansehen
Zwei Panoramen für Konstanz

Zwei Panoramen für Konstanz

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Tobias Haas Ort: Konstanz
Der vorgestellte Entwurf zeigt ein Ausstellungsgebäude in Konstanz direkt am Seerhein. Das Exponat ist ein Panoramagemälde von dem Künstler Assisi. Dieses ist 20 Meter Hoch und hat einen Durchmesser von 15 Meter, es zeigt Konstanz zur Zeit des Konstanzer Konzils 1418.
Ansehen
Naturgut Horner

Naturgut Horner

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Anne-Catherine Greiner Ort: Schallstadt-Mengen (Freiburg)
Auf dem Gelände des Demeterbetriebs Naturgut Horner in Schallstadt-Mengen sollen Unterkünfte für rund 40 Saisonarbeiter/innen entstehen. Die Architektur der Unterkünfte soll dem übergeordneten Prinzip der Nachhaltigkeit eingegliedert werden. In den wärmeren Monaten des Jahres finden sich Menschen aus verschiedensten Regionen und mit verschiedenen Bedürfnissen auf dem Naturgut Horner ein, um...
Ansehen
Raum für Grün

Raum für Grün

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Damaris Esakk Ort: Karlsruhe
Grün ist nicht gleich Grün Von Bäumen gesäumte Straßen, Grünflächen in Form von Parks oder Wäldern sorgen in Karlsruhe für Freiraum und Entlastungsflächen. Warum also noch mehr „Raum für Grün“? Schrebergärten sind ein bekannter Teil unserer Gesellschaft.
Ansehen
Drei Säulen für den Glauben - Ein Triolog zwischen Kirche, Turm und Gemeindezentrum

Drei Säulen für den Glauben - Ein Triolog zwischen Kirche, Turm und Gemeindezentrum

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Selina Dürr Ort: Bruchsal
Mit dem Entwurf wird ein wichtiger neuer Stadtbaustein in der Kernstadt eingefügt. Um einen Rückzugsort zu schaffen, wird der neue Stadtbaustein als Hofgebäude konzipiert. Das Raumprogramm gruppiert sich in einer dreiflügeligen Anlage um einen überschaulichen Innenhof.
Ansehen
Koralle

Koralle

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Leandra Heine Ort: Bodensee
Der Pavillion der Ingenieurbaukunst "Koralle", ist ein mobiler Ausstellungspavillion. Bei dem Entwurf sollen innovative Ideen im Bereich des Ingenieurbaus thematisiert werden. Grundgedanke Moderne Materialitäten bereiten neue Blickwinkel auf die Zukunft der Architektur. Der vielfältige Einsatz von erneuerbaren Energien soll inszeniert werden. Es soll zum Nachdenken über Gebäude integrierte Photovoltaik anregen.
Ansehen
MicMac Anders-Besser-Weniger!

MicMac Anders-Besser-Weniger!

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Michael Hosch Ort: Karlsruhe
MICMAC – micro units - macro benefits Michael Hosch Besser-Anders-Weniger! Die Entwurfsaufgabe am KIT im 5.Bachelor Semester, im Studio von Professor Dirk E. Hebel, hat sich der Herausforderung gestellt eine Aufstockung auf ein bestehendes Gebäude zu planen.
Ansehen
Terrassopia - von Balkonen, Loggien und Terrassen (in: besser - anders - weniger - suffizientes Bauen im Bestand)

Terrassopia - von Balkonen, Loggien und Terrassen (in: besser - anders - weniger - suffizientes Bauen im Bestand)

Baujahr: Baujahr Architekt: Jonas Weinbrenner Ort: Karlsruhe
Die Volkswohnung GmbH erwägt eine ein- bis zweigeschossige Wohnaufstockung einer Karlsruher Blockrandbebauung. Ziel des Studioentwurfs des fünften Semesters war es, einen ökologich, ökonomisch und sozial nachhaltigen Vorschlag für diese Aufgabe zu erarbeiten und neue Formen des urbanen Zusammenlebens auf minimalem Raum zu erproben.
Ansehen
Tabaktheater

Tabaktheater

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Sonja Steenhoff Ort: Hayna
Bis Ende des 20. Jahrhunderts prägte der Tabakanbau das charakteristische Ortsbild des kleinen Straßendorfs Hayna mit seinen 971 Einwohnern. Doch die circa 250 Tabakschuppen, in denen früher der Tabak getrocknet wurde, stehen seit dem Ende der EU-Tabakanbausubventionen leer und verfallen immer mehr.
Ansehen
Rubik's Cube: Strategien für suffizienten Wohnungsbau im Bestand

Rubik's Cube: Strategien für suffizienten Wohnungsbau im Bestand

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Fabrizio Canessa Ort: Karlsruhe
Wie kann das Wohnen besser gedacht werden, dass andere typologische Modelle mit weniger Flächenverbrauch zu einem Neudenken von architektonischen Ansätzen im urbanen Raum führen? Wie kann eine höhere Flächeneffizienz ohne architektonische und räumliche Qualitätsverluste erreicht werden? Das Projekt untersucht diese Fragen, die sich auf ein flexibles, bezahlbares und nachhaltiges Wohnen...
Ansehen
Naturgut Horner

Naturgut Horner

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Sebastian Krumm Ort: Schallstadt - Mengen (Freiburg)
Die Entwurfsaufgabe dieses Projekts ist es, auf dem Demeterbetrieb Naturgut Horner in Schallstadt Mengen Unterkünfte für rund 40 Saisonarbeiter zu schaffen. Im Zentrum der Aufgabe stehen die Qualität, Nachhaltigkeit sowie Wirtschaftlichkeit der Architektur. Leitgedanke des Entwurfes ist es, die Bauherrenwünsche unter Beachtung sowohl ökologischer, ökonomischer als auch sozialer Aspekte in...
Ansehen
Panorama Konstanz

Panorama Konstanz

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Isabella Silva Altemani Ort: Konstanz
Ein Gasometer verwandelt sich in eine organische Skulptur, ein Ausstellungsraum, ein Aussichtsplattform und in ein Wahrzeichen einer Stadt. Für die 600-jährige Konziljubiläumsfeier der Stadt Konstanz wird ein Ausstellungsgebäude errichtet, das ein 360 Grad Panorama des Künstler Yadegar Assisidie widmen soll.
Ansehen
ORU 90°

ORU 90°

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Fiona Hager Ort: Mannheim
Ein Pavillon soll eine Ausstellung über Ingenieurbaukunst durch Europa tragen. Neben dem Ausstellungsraum bietet der Pavillon Platz für eine begleitende Veranstaltungsreihe mit Workshops und Vorträgen. Besonderer Fokus wird im Entwurf auf eine möglichst schnelle Montage und einen einfachen Transport gelegt.
Ansehen
Bad Hayna

Bad Hayna

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Chris Soltysiak Ort: Hayna
Bis Ende des 20. Jahrhunderts prägte der Tabakanbau und die damit verknüpfte Industrie das ökonomische Umfeld und daraus resultierend das charakteristische Ortsbild der Gemeinde Hayna mit seinen 971 Einwohnern. Der Ort – als Straßendorf entwickelt – wird bis heute über seine ca. 100 Tabakschuppen geprägt.
Ansehen
Platz an der Dreisam / Stadtboulevards für Freiburg

Platz an der Dreisam / Stadtboulevards für Freiburg

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Max Bosch, Julian Hettich, Philipp Staab Ort: Freiburg im Breisgau
Freiburgs geplanter Stadttunnel ist ein viel diskutiertes Projekt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass beim aktuellen Stand der Oberflächen Planung die beiden zweispurigen Straßen entlang der Dreisam in ihrer jetzigen Form erhalten werden. Das Potential an Fläche, das der Stadttunnel bieten würde, bleibt ungenutzt und statt dessen wird der Ausbau...
Ansehen
SAAI // Schaulager Karlsruhe

SAAI // Schaulager Karlsruhe

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Philipp Staab Ort: Karlsruhe
Das Südwestdeutsche Archiv für Architektur- und Ingenieurbau SAAI ist spätestens seit Übernahme des Nachlasses von Frei Otto eine Institution von internationaler Relevanz. Auf dem Areal des ehemaligen Zeughauses soll eine neue Archivfläche im Sinne eines Schaulagers entstehen.
Ansehen
Straßburg Kehl- Zwei Ufer, ein grüneres Leben

Straßburg Kehl- Zwei Ufer, ein grüneres Leben

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Damaris Esakk und Elyssa Fleig Ort: Karlsruhe
Unser Entwurfsgebiet liegt auf der Grenze zwischen zwei Ländern. Die Städte Straßburg und Kehl sind nicht nur unterschiedlich groß, sondern unterscheiden sich auch stark in ihrem kulturellen Angebot, sozialen Einrichtungen und öffentlichen Räumen. Mit dem Traum, an der Grenze beider Städte ein neues Zentrum zu schaffen, ist man mit einer...
Ansehen
Fleißige Bienchen - Unterkünfte für Saisonarbeiter

Fleißige Bienchen - Unterkünfte für Saisonarbeiter

Baujahr: Baujahr Architekt: Felix Degenhardt Ort: Schallstadt - Mengen (Freiburg)
Mehr Verantwortung übernehmen - für Mensch und Natur - ist die neue Devise auf dem Naturgut Horner. Wenn ein konventioneller Landwirtschaftsbetrieb einen Wandel hin, zu einem Demeter-Hof vollziehen möchte stellt dies alle Beteiligten vor neue Herausforderung. Die Agrarflächen selber müssen sich von jahrelanger Überdüngung erholen.
Ansehen
Building from Waste- Ein Pavillon für die Bundesgartenschau

Building from Waste- Ein Pavillon für die Bundesgartenschau

Baujahr: Nicht bekannt Architekt: Elyssa Fleig und Philipp Staab Ort: Heilbronn
Kunststoff - Eines der häufigsten Abfallprodukte unserer Gesellschaft. In unterschiedlichster Form findet das Material seit Mitte des 20. Jh. ständige Anwendung in unserem Alltag. Nach einer meist kurzen Lebensdauer verschwindet er auch schnell wieder in der Werstofftonne. Laut dem statistischen Bundesamt werden 99 % den anfallenden Kunststoff Abfalls recycelt.