bis zur Abstimmung

Sonderpreis

Im ersten Jahr wird ein Sonderpreis für grenzüberscheitende deutsch-französische Projekte vergeben. Das kann ein Gebäude sein, dass auf französischer Seite steht, aber von einem deutschen Architekten geplant wurde, das kann eine Begegnungsstätte sein, die der Völkerverständigung dient, das könnte das gemeinsame Wohnhaus einer deutsch-französischen Familie sein, eine Brücke über den Rhein, ein deutsch-französischer Kindergarten oder eine Schule – kurz alles was dazu beiträgt, die Menschen der beiden Länder noch enger zusammen zu bringen. Auch hier können Sie Vorschläge einreichen – die Fachjury macht sich allerdings auch selbst auf die Suche und auch sie entscheidet am Ende darüber, wer Preisträger wird.

Ansehen
Erweiterung Produktionshallen Gerriets S.A.R.L.

Erweiterung Produktionshallen Gerriets S.A.R.L.

Baujahr: 0 Ort: Volgelsheim / Frankreich

Mehr lesen

Ansehen
Passerelle des deux Rives

Passerelle des deux Rives

Baujahr: 2004 Architekt: Marc Mimram Ort: Kehl - Strasbourg

Mehr lesen

Ansehen
Beatus Rhenanus - Trambrücke Kehl-Straßburg
Ansehen
Dreiländerbrücke - Passerelle des Trois Pays

Dreiländerbrücke - Passerelle des Trois Pays

Baujahr: 0 Ort: Weil am Rhein - Hüningen

Mehr lesen

Ansehen
Wohnsiedlung „Rue Hoffet/ Rue des Sitelles, 53 Rue Hoffet, F-68110 Illzach

Wohnsiedlung „Rue Hoffet/ Rue des Sitelles, 53 Rue Hoffet, F-68110 Illzach

Baujahr: Baujahr Architekt: Kuhn und Lehmann Architekten, Christoph Kuhn und Thomas Lehmann Ort: F-68110 Illzach

Mehr lesen

Ansehen
EASE

EASE

Baujahr: Baujahr Architekt: Vib architecture Ort: Strasbourg

Mehr lesen